cerkalo
» » Migration, Kulturkonflikt und Krankheit: Zur Praxis der transkulturellen Psychotherapie (Beiträge zur psychologischen Forschung) (German Edition)

Migration, Kulturkonflikt und Krankheit: Zur Praxis der transkulturellen Psychotherapie (Beiträge zur psychologischen Forschung) (German Edition) download ebook

by Emanuela Maria Leyer

Migration, Kulturkonflikt und Krankheit: Zur Praxis der transkulturellen Psychotherapie (Beiträge zur psychologischen Forschung) (German Edition) download ebook
ISBN:
3531122665
ISBN13:
978-3531122663
Author:
Emanuela Maria Leyer
Publisher:
VS Verlag für Sozialwissenschaften; 1991 edition (January 1, 1991)
Language:
ePUB:
1810 kb
Fb2:
1578 kb
Other formats:
lrf mbr rtf doc
Category:
Psychology
Subcategory:
Rating:
4.5

Migration und Krankheit. Leyer, Emanuela Maria. Bibliographic Information.

Migration und Krankheit. Krankheit und Kultur. Psychosoziale Folgen der Migration. Migration, Kulturkonflikt und Krankheit. Emanuela Maria Leyer. Beiträge zur psychologischen Forschung.

Migration, Kulturkonflikt und Krankheit. Part of the Beiträge zur psychologischen Forschung book series (BPF, volume 24).

Progress: 8. % restored. Whether you've loved the book or not, if you give your honest and detailed thoughts then people will find new books that are right for them. Emanuela Maria Leyer (auth. Издание: 1. Язык: german. Series: Beiträge zur psychologischen Forschung 24. File: PDF, . 9 MB. Читать онлайн. 1. Selbstorganisation und Gruppe: Entwicklungs- und Steuerungsprozesse in Gruppen. Karl Schattenhofer (auth.

Mit Abstand bilden Tiirken die Mehrheit der in Deutschland lebenden AusUinder.

by Emanuela Maria Leyer. Mit Abstand bilden Tiirken die Mehrheit der in Deutschland lebenden AusUinder. Wie alle AusUindergruppen sind sie iiberproportional von Arbeitslosigkeit betrof- fen. Tiirkische Kinder haben es auf deutschen Schulen schwer.

Die aus diesen beiden Begriffen abgeleiteten Ziele und Hauptaspekte der inter- und transkulturellen Kompetenz widersprechen sich al- lerdings nicht, sondern haben große Schnittmengen und können sich gegenseitig ergänzen.

Temukan buku Z-Library B–OK. Download books for free. 8.

Liebrand, W. & Van Run, G. J. (1985).

Beitr�ge Zur Indogermanischen Wortforschung book. Der erste Teil lag im Herbst 1908 abgeschlossen vor, wurde Excerpt from Beitr�ge zur Indogermanischen Wortforschung

Beitr�ge Zur Indogermanischen Wortforschung book. Der erste Teil lag im Herbst 1908 abgeschlossen vor, wurde Excerpt from Beitr�ge zur Indogermanischen Wortforschung. Der Druck des Werkes, das hiermit der �ffentlichkeit �ber geben wird, ist besonders deswegen, weil Berufspfiichten und andere Obliegenheiten die Zeit des Verfassers stark in An spruch genommen haben, sehr langsam fortgeschritten und hat mehrere Jahre gedauert.

Mit Abstand bilden Tiirken die Mehrheit der in Deutschland lebenden AusUinder. Wie alle AusUindergruppen sind sie iiberproportional von Arbeitslosigkeit betrof- fen. Tiirkische Kinder haben es auf deutschen Schulen schwer. Nur 55 Prozent von ihnen gelingt ein erfolgreicher AbschluB der Hauptschule. Zum VersHindnis der besonderen sozialen Schwierigkeiten tiirkischer Einwandererfamilien gehOren griindliche Kenntnisse ihrer heimatlichen Dorfkultur und ihres ursprunglichen Wertesystems. Ein erstes Verdienst dieses bemerkenswerten Buches liegt darin, daB es dem Leser die Eigenarten der anatolischen Dorfkultur anschaulich nahebringt, aus der die groBe Mehrzahl der tiirkischen Einwanderer hervorgegangen ist. Dabei beweist die Autorin ihre guten Kenntnisse in Ethnopsychoanalyse. Sehr differen- ziert erlautert sie z. B. die oft falschlich vereinfachend dargestellte Struktur des Ge- schlechterverhaltnisses. Bis in die Jugend hinein sind die Manner im offentlichen Bereich dominierend. Aber im Hintergrund iiben die sehr gut informierten Frauen einen wichtigen kontrollierenden EinfluB aus. Sehr ausgepragt ist die autoritare Disziplinierung der Kinder. Es wird eine fruhe und intensive Identifikation mit dem gleichgeschlechtlichen Elternteil bewirkt. In ihrem Selbstwertgeruhl holen die Madchen im Verlauf der Entwicklung ihren Riickstand gegeniiber den Jungen auf, was damit erklart wird, daB der tiirkische Mann in der Adoleszenz eine Selbst- wertkrise erlebt. Die traditionelle Geschlechtertrennung wird allmahlich aufgeho- ben. Durch die Arbeitsmigration der Manner entwickelt sich ein starkerer und selbstbewuBterer Frauentyp. -Die Verhaltensregulation der Familie wird in her- vorragendem MaBe durch Scham bestimmt. Wesen der Schamkultur ist, daB alles auf die Wirkung nach auBen bezogen wird.
Related to Migration, Kulturkonflikt und Krankheit: Zur Praxis der transkulturellen Psychotherapie (Beiträge zur psychologischen Forschung) (German Edition)